:: publikation

 

Die Buchveröffentlichung von „Lukas aus der Asche - Auferstandenes Kulturerbe aus dem 3D-Labor“ im Kunstverlag Josef Fink bildet den krönenden Abschluss des spannenden Forschungsprojekts. Nachdem die Ergänzung der monumentalen Lukas-Skulptur, die zu einem Drittel verbrannt war, im März 2015 erfolgreich abgeschlossen wurde, stellte sich die Frage nach einer angemessenen Dokumentation der aufwendigen und langjährigen Arbeiten. Würde man später noch nachvollziehen können, wie es zu den Ergänzungen gekommen war? Das Forschungsprojekt hatte besondere Verfahrensweisen hervorgebracht. War es nicht lohnend, sie ausführlich zu dokumentieren? Dann könnten die erdachten Methoden anderen Projekten als Referenz dienen. Die Idee, den Weg des „Lukas aus der Asche“ nachzuzeichnen, war geboren. Das im August 2016 erschienene Buch will einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen und überraschende Einblicke in die Arbeit bei der „Auferstehung“ des Heiligen geben.

 


Titel:
Lukas aus der Asche - Auferstandenes Kulturerbe aus dem 3D-Labor
Herausgeber: Technische Hochschule Deggendorf


Texte: Lisa Erdmann,
Stefan Hartmann,
Joerg Maxzin

Umfang: 288 Seiten, 158 Abbildungen

Format: 18 x 24 cm

Verlag: Kunstverlag Josef Fink

Erschienen: 2016

ISBN: 978-3-89870-981-1

Preis: Euro 19,80

 

:: english

© 2017 Technische Hochschule Deggendorf

© 2017 Technische Hochschule Deggendorf

:: publikation

 

Die Buchveröffentlichung von „Lukas aus der Asche - Auferstandenes Kulturerbe aus dem 3D-Labor“ im Kunstverlag Josef Fink bildet den krönenden Abschluss des spannenden Forschungsprojekts. Nachdem die Ergänzung der monumentalen Lukas-Skulptur, die zu einem Drittel verbrannt war, im März 2015 erfolgreich abgeschlossen wurde, stellte sich die Frage nach einer angemessenen Dokumentation der aufwendigen und langjährigen Arbeiten. Würde man später noch nachvollziehen können, wie es zu den Ergänzungen gekommen war? Das Forschungsprojekt hatte besondere Verfahrensweisen hervorgebracht. War es nicht lohnend, sie ausführlich zu dokumentieren? Dann könnten die erdachten Methoden anderen Projekten als Referenz dienen. Die Idee, den Weg des „Lukas aus der Asche“ nachzuzeichnen, war geboren. Das im August 2016 erschienene Buch will einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen und überraschende Einblicke in die Arbeit bei der „Auferstehung“ des Heiligen geben.

 





















 


Titel:
Lukas aus der Asche - Auferstandenes Kulturerbe aus dem 3D-Labor
Herausgeber:
Technische Hochschule Deggendorf


Texte: Lisa Erdmann, Stefan Hartmann, Joerg Maxzin

Umfang: 288 Seiten, 158 Abbildungen

Format: 18 x 24 cm

Verlag: Kunstverlag Josef Fink

Erschienen: 2016

ISBN: 978-3-89870-981-1

Preis: Euro 19,80

 

© 2017 Technische Hochschule Deggendorf